Die Rezeption Franz Jägerstätters im Spiegel der Widerstandsrezeption nach 1945

Vorwort zur Diplomarbeit | Abstract Den meisten ist Jägerstätters Biographie mittlerweile bekannt, doch die wenigsten versuchen sich zu vergegenwärtigen, dass die Fragen, die Jägerstätter damals stellte, bis heute brisant geblieben sind. Mit der Seligsprechung – so scheint es – hat „die arme Seele endlich ihren Frieden gefunden“. Durch die Seligsprechung wurde Jägerstätters Schicksal in ganz […]

Weiterlesen Die Rezeption Franz Jägerstätters im Spiegel der Widerstandsrezeption nach 1945

Prozessionen, Schultüten und Regenbögen | Antwort auf Martin Leidenfrost

Es ist Samstagabend. Und eigentlich könnte ich jetzt gemütlich mit einem Buch auf der Couch sitzen. Oder etwas Feines kochen. Ins Wirtshaus gehen. Oder meine Socken waschen. Ich hab‘ schon kurz überlegt, ob ich auf den Kommentar von Martin Leidenfrost in der Presse überhaupt reagieren soll. Von wegen Raum geben etc.pp. Andererseits ist es notwendig, […]

Weiterlesen Prozessionen, Schultüten und Regenbögen | Antwort auf Martin Leidenfrost

Neulich beim Wirten | Ein Text über Chemnitz

Wer mich persönlich kennt, der/die weiß, dass ich gern ins Wirtshaus geh. Auf ein Bierchen oder einen Saft. Manchmal auch Kaffee. Mein Lieblingswirt, geführt von jungen Wirtsleuten, die für die Stammgäste neben Ewu (Essigwurst), Wusa (Wurstsalat) und frischem Bier auch immer Zeit für eine gute Unterhaltung haben. Und die Gäste sind ein bunter Haufen: Trachtenträger*innen, Alt- […]

Weiterlesen Neulich beim Wirten | Ein Text über Chemnitz

Verzweifelt

Drei Jahre ist es her. Irgendwo auf den Straßen zwischen Ungarn und Österreich starben 71 Menschen in einem LKW. Es kommt einem vor wie gestern. Und gleichzeitig fühlt es sich Lichtjahre entfernt an. Es war damals noch ein anderes Europa. Es war ein anderes Österreich. Es war anders. Dass dieser 71 Menschen nicht einmal am […]

Weiterlesen Verzweifelt

Riesige rote Flügel | Ein Nachruf auf Christine Nöstlinger

Als ich vor ziemlich genau fünf Jahren diesen Blog begann, überlegte ich, wie ich ihn denn nennen sollte. Ich stand vor meinem Bücherregal, las die Titel auf den Buchrücken, um mich inspirieren zu lassen. Da standen sie: Die Geschichten vom Franz, die Gretchen Sackmeiers, Maikäfer flieg, das Austauschkind, der Pudding und insgesamt so ziemlich alle […]

Weiterlesen Riesige rote Flügel | Ein Nachruf auf Christine Nöstlinger

Noch a Weiße für den Horst*

Überleg grad, wann ich das letzte Mal in München war. Hm. Schon a paar Jährchen her. Die Stadt ist wie Salzburg, fällt mir grad auf. Nur größer. Aber die Leut‘ – exakt gleich. Weiß aber grad nicht, ob das gut oder schlecht ist. Eins muss man ihnen lassen. Schön ist es schon da. So a […]

Weiterlesen Noch a Weiße für den Horst*

Kultur! Kampf?

Was? Kultur ist ideologisches Schlachtfeld. Immer gewesen. Gleichzeitig ist die Vorstellung, Kultur solle sich vornehm zurückhalten, bitte apolitisch und hauptsächlich „schön“ sein nur allzu präsent. Kultur als verwertbares Konsumgut. Jederzeit abrufbar. Oder eben nicht, wenn sie nicht interessiert (geht das überhaupt?). Doch ist Kultur die von der Politik getrennte geistige Sphäre? Ist sie kollektiv oder […]

Weiterlesen Kultur! Kampf?

Wellen, Ströme, Festungen

Sprache schafft Meinung. Sprache schafft Bilder im Kopf. In seinem Kommentar „Was aus liberaler Sicht für eine „Festung Europa“ spricht“ schreibt Eric Frey, dass die liberale Asylpolitik für den europäischen Rechtsruck verantwortlich und die Antwort eine „Festung Europa“ sei. Ein Kommentar zum Kommentar.  Spätestens seit Elisabeth Wehlings Arbeiten zum „political framing“ ist bekannt, wie stark […]

Weiterlesen Wellen, Ströme, Festungen

LAIS & Anastasia. Nur „alternativ“ und harmlos?

Am 31. März 2018 stellten die Grünen im Bundesrat eine Anfrage zu der LAIS-Bewegung in Österreich an den Bildungsminister. Außerdem recherchiert der Journalist der Wiener Zeitung Werner Reisinger seit längerem kontinuierlich zu den von der Bewegung betriebenen Lerngruppen und Schulen. An eine breitere Öffentlichkeit geriet das Thema aufgrund der Berichterstattung rund um die Weinbergschule am […]

Weiterlesen LAIS & Anastasia. Nur „alternativ“ und harmlos?

Und wie halten wir’s mit der Ethik?

Der Duden kennt den Begriff „Ethik“ als „Gesamtheit sittlicher Normen und Maximen, die einer verantwortungsbewussten Einstellung zugrunde liegen“. Nun stellt sich natürlich die Frage, was wir unter Verantwortungsbewusstsein verstehen. „Verantwortungsbewusst agieren“ hat so etwas zutiefst Vernünftiges und Zurückhaltendes. Sich der eigenen Verantwortung bewusst sein. Wissen, dass das eigene Handeln – das, was wir sagen und tun […]

Weiterlesen Und wie halten wir’s mit der Ethik?