Manfred Walter hat es in seinem heutigen Posting auf den Punkt gebracht: “Wenn manche jetzt beklagen, dass ja der Unterschied zum Erwerbseinkommen ja so wenig gewesen wäre, das hab ich schon das eine oder andere Mal angeregt, fragt euch doch warum die Löhne und Gehälter so niedrig sind.” Weder FPÖ noch ÖVP treten dafür ein, Erwerbsarbeit besser zu entlohnen. Im Gegenteil: Sie wehren sich mit Händen und Füßen gegen eine gesetzliche Regulierung und eine höher esteuerliche Belastung von Unternehmen, die es zu einer eigenen Wissenschaft gemacht haben, auf dem Rücken der MitarbeiterInnen und SteuerzahlerInnen Profit zu machen, ohne entsprechende Steuerleistungen zu erbringen. Ich muss jetzt auch einmal jene ganz offen fragen, die sich immer noch verkackeiern lassen: Glaubt ihr wirklich, dass ihr mehr bekommt, weil anderen etwas weggenommen wird? Oder seid ihr schlicht glücklich darüber, euch im Selbstmitleid und Neid zu suhlen?]]>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.