Fußabstreifer? #aufschrei

Eine junge Frau schreibt über sexuellen Missbrauch. Sie schickt den Text über die Erfahrungen, die sie machen muss, an die Kronen Zeitung. Sie schreibt, dass ihr Arbeitgeber sie missbraucht, indem er von ihr Oralverkehr fordert. Und sie hat Angst, ihren Job zu verlieren, wenn sie sich wehrt. Das ist soweit das, was wir aus dem […]

Weiterlesen Fußabstreifer? #aufschrei

Armut im Kopf

In einem Artikel der Süddeutschen ist zu lesen, dass Gewalt gegen obdachlose Menschen und Armutsbetroffene zunimmt. Interessanterweise passt das mit einer anderen Diskussion, die ich am gleichen Tag auf Facebook führen durfte, ganz gut zusammen. Und stelle mir schon die Frage, woher diese Ablehnung und Abwertung in weiten Teilen unserer westlichen Gesellschaften kommt. Dazu einige […]

Weiterlesen Armut im Kopf

Die FPÖ und ihre Frauenbilder

Dieses Dossier bildet anhand einer Quellenrecherche einen kurzen Überblick über den Umgang mit frauenpolitischen Themen in der FPÖ. Motivation war, die Materialien für einen aktuellen Einblick zusammenzutragen, wie es denn nun aussieht mit dem vermeintlichen „Frauenschutz“ seitens der FPÖ. Inhaltlich wurde – auch auf Basis des Quellenmaterials und vorhandener Zitate – nach folgenden Themen geclustert: […]

Weiterlesen Die FPÖ und ihre Frauenbilder

Wenn Hass explodiert

„Ich hätt nicht gebremst.“ „Ich hoffe, die Straßenbahn hat gewonnen und nehme den Tramfahrer virtuell in die Arme. Wer will schon Schei*ße auf der Windschutzscheibe?“ „Hut ab vor dem Bim-Fahrer!“ I hätt die Courage net ghabt und wär drüber gefahren“ „Ja so vergeht die Zeit. Früher hatten wir dazu Duschen. Und gleich daneben den Heizungsraum.“ […]

Weiterlesen Wenn Hass explodiert

Die bewegliche Mitte

Vom Aufmarsch der Identitären sowie der Gegendemo blieb am Ende des Tages erwartungsgemäß wieder einmal folgendes übrig: Die Antifa ist gewaltbereit und das Handeln der Polizei war in Ordnung und die Identitären haben doch nur von ihrem Demonstrationsrecht gebraucht gemacht und sind eigentlich eh nur ein Grüppchen, das halt a bissl extreme Meinungen vertritt. Die […]

Weiterlesen Die bewegliche Mitte

Gastkommentar: Kriegserfahrung und Gewalt

Wenn Menschen vor Krieg und Verfolgung fliehen, sind sie nicht nur schutzbedürftig, sie haben im Gepäck auch viele (nicht nur) kriegsbedingte Probleme, die die Aufnahmegesellschaft vor große Herausforderungen stellen können. Diese nicht mit zu bedenken, würde Willkommenskultur zum kurzfristigen humanitären Akt reduzieren. Im Gepäck tragen viele dieser Menschen traumatisierende Erfahrungen, die intensiver und nachhaltiger psychosozialer […]

Weiterlesen Gastkommentar: Kriegserfahrung und Gewalt

Der Schatten eines Zweifels

Ein Anschlag nach dem nächsten, unzählige Tote – die Nachrichten über Hassverbrechen überschlagen sich. Ebenso die Kommentare, die „Wir haben’s ja schon immer gewusst, dass der Islam böse ist“-Statements, die Kritik an „den“ MuslimInnen, sie würden sich nicht ausreichend distanzieren sowie Vorwürfe, man habe die Bedrohung durch extremistisch-islamistische Strömungen in der Vergangenheit nicht ernst genommen. Gleichsam […]

Weiterlesen Der Schatten eines Zweifels

Die Story im Ersten: Antisemitismus heute – Wie judenfeindlich ist Deutschland?

Deutschland im Jahr 2013. Passanten sprechen auf die Frage, was sie mit dem Wort „Juden“ verbinden, von Macht, Geld und Weltverschwörung. Antisemitismus ist kein Phänomen der extremen Rechten, von der man derartigen Hass erwarten würde, sondern liegt tief in der Mitte der Gesellschaft verwurzelt. Während Udo Pastörs von „Hakennase“ als harmlosem Attribut spricht, werden auf […]

Weiterlesen Die Story im Ersten: Antisemitismus heute – Wie judenfeindlich ist Deutschland?