Sicherungshaft für alle

In der Pressestunde am 24. Februar 2019 meinte der zukünftige Landeshauptmann und Niessl-Nachfolger Hans Peter Doskozil sinngemäß, dass es diskutierenswert wäre, über „potenzielle Täter“ (und er zieht als Begründung die Frauenmorde heran) nach psychologischer Einschätzung eine Art Sicherungshaft (er nannte es „nächste Schritte setzen“) verhängen zu können. Gelten soll dies nicht „nur“ für Asylwerber*innen, sondern […]

Weiterlesen Sicherungshaft für alle

Nichts, wofür man sich entschuldigen sollte

by Wiltrud Hackl & Kathrin Quatember Am 10. Februar titelt die Krone „Hasenjagd“-Posting aus der SPÖ regt  Stadtchef auf. In einem Interview meint der Linzer Bürgermeister Klaus Luger, sein Schauferl zur Aufregung über einen Tweet der SPÖ-Nationalratsabgeordneten und erinnerungspolitischen Sprecherin Sabine Schatz auch noch beitragen zu müssen. Das bedarf einer näheren Betrachtung, so meinen wir. Schon im ersten Absatz […]

Weiterlesen Nichts, wofür man sich entschuldigen sollte

Linzer Stolpern

Wir schreiben 2018. Gedenkjahr. Eva Schobesberger, grüne Stadträtin in Linz, postet auf Facebook:  Den Antrag im Wortlaut gibt es hier, die Tagesordnung der Sitzung des Linzer Gemeinderats vom 25. Oktober 2018 sowie einen Überblick über die Abstimmungsergebnisse hier. Das Radio FRO twitterte zur Causa: Charlotte Herman, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde, sprach sich in einer Sendung des […]

Weiterlesen Linzer Stolpern

Auf 1 Spritzwein, Genosse

Mei, in der Landstraße war ich schon lange nicht mehr. Für einen Novemberabend eigentlich recht lau. Und endlich mal kein Sauwetter. Da könnt‘ ich mein Kaffeetscherl eigentlich im Café Central trinken. Oder besser: Draußen. Vielleicht gibt’s ja ein Heizschwammerl. So. Paar Meter noch. Ui. Schaut a bissl voll aus. Ah! Da drüben ist noch ein […]

Weiterlesen Auf 1 Spritzwein, Genosse

Zufriedenheit als politische Kategorie?

Wahlkampf ist. Na no na net. Man überbietet einander mit den unterschiedlichsten Konzepten. Im Zentrum der Begrifflichkeiten steht der Wohlstand. Und die jeweilige Idee, was Wohlstand denn nun eigentlich bedeutet. Im Wesentlichen wird der Wohlstand an Beträgen festgemacht. Wie viel braucht es, um wohlständig zu sein? Wie viel ist notwendig, um sich selber zum Mittelstand […]

Weiterlesen Zufriedenheit als politische Kategorie?

„Untervögelt“, „fett“ und „Scheiß Emanzen“

Fall 1: Hass im Netz und heute.at Die Reportage des Teams von „Thema“ zu „Hass im Netz“ im Juli 2017 legte schonungslos offen, wie die Mechanismen funktionieren, die uns dazu bringen, andere Menschen in den Sozialen Medien zu beschimpfen und abzuwerten. Opfer kamen zu Wort. Ebenso wie TäterInnen. Das, was seitdem und in nur wenigen […]

Weiterlesen „Untervögelt“, „fett“ und „Scheiß Emanzen“

Wer ohne Sünde ist…

„Du gehörst ordentlich durchgefickt.“ „Sexistische Kackscheiße.“ „Unter aller Sau.“ „Ausschluss/Rücktritt.“ „Alle humorbefreit hier.“ „Hier wird eine Sau durch das Dorf getrieben.“ „Unterfickte Feministinnen.“ Gröbste Ausfälle. Gegenseitige Unterstellungen. UserInnen, die stolz drauf sind, sich möglichst vieler „FreundInnen“ entledigt zu haben. Selbstgerechtigkeit. Schuld sind immer die anderen. Und unrecht haben auch nur die anderen. Summa summarum: Alles […]

Weiterlesen Wer ohne Sünde ist…

Gedanken zum Equal Pay Day

26,27% Lohnunterschied. Mehr als ein Fünftel weniger! Diese Zahl muss man sich auf der Zunge zergehen lassen! Dieser Prozentsatz beschreibt den Lohnunterschied zwischen Männern und Frauen in Oberösterreich. Und zwar nicht im Jahr 1865, sondern jetzt, heute und hier. Eigentlich unglaublich. Eigentlich eine Frechheit. Eigentlich unpackbar. Frauen arbeiten in Oberösterreich ab dem 25. September gratis. […]

Weiterlesen Gedanken zum Equal Pay Day

Menschen & Mächte | Jahrzehnte in Rot-Weiß-Rot

Flüchtlinge, Besatzung, Marshall-Plan, Entnazifizierung, schwarze Pädagogik und Wunsch nach Autoritarismus: Wenn die Rede auf „damals“ kommt, wird gerne verklärt, was die österreichische Geschichte betrifft. Wenn wir im Jahr 2016 auf jene hinunterschauen, die vor Krieg und Elend flüchten, dann vergessen wir, dass Österreich es in keinster Weise (wie gerne behauptet) alleine geschafft hat. Fehlende Aufarbeitung der […]

Weiterlesen Menschen & Mächte | Jahrzehnte in Rot-Weiß-Rot

Meine Verantwortung, unsere Verantwortung

Der Regierungsbeschluss über die Obergrenze und das Umschwenken der SPÖ ist ein Fanal der Kompromisse der SPÖ, das in keinster Weise sozialdemokratischen Grundsätzen entspricht. Nun aus der Obergrenze in der Argumentation einen „Richtwert, der rechtlich halten muss, eigentlich keine Obergrenze sein darf aber trotzdem eine ist“ zu machen offenbart, wie sehr man sich unter dem […]

Weiterlesen Meine Verantwortung, unsere Verantwortung